Persönliche Beratung:  +41 (0)79 137 38 59   Infos anfordern! 

14 Mrs.Sporty Boutique-Fitness-Clubs in der Schweiz startklar für Wiedereröffnung: Flexibel und mit funktionellem Training

Fitnesstrainerin und Mitglied am digitalen Smarttrainer beim funktionellen Training in einem Mrs.Sporty Club

Foto: Mrs.Sporty Fitnesstrainer*innen sind für die Wiedereröffnung am 11.05.2020 in Startposition. Hier wird mit digitalen Smarttrainern funktionelles Training mit dem eigenen Körpergewicht absolviert. ©Mrs.Sporty/Marco Baass

Schweiz, 30.04.2020Es ist soweit: Fitnessstudios in der Schweiz dürfen ab dem 11.05.2020 ihre Türen wieder öffnen – unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen sowie Abstandsregelungen. Dazu zählen auch 14 Boutique-Fitness-Clubs in sieben Kantonen, die für Frauenfitness bekannt sind. Das Konzept basiert auf funktionellem Training mit dem eigenen Körpergewicht, Ernährung und Erholung. „Besonders Frauen wurde in den letzten Wochen viel abverlangt. Sie hatten oft zu wenig Zeit, sich ausreichend zu entspannen. Auch regelmässige sportliche Aktivitäten wurden für die Familie und für den Beruf hintenangestellt“, stellt Mrs.Sporty Club-Inhaberin Judith Illi fest. Seit 2008 führt sie ihren Club erfolgreich in Kloten. Während der vorrübergehenden Schliessung der 14 Fitnessclubs standen alle Inhaber und ihre Trainerteams im engen Austausch mit ihren Mitgliedern. „Sie konnten mit digitalisierten Workouts zuhause weitertrainieren und wurden telefonisch und per Zoom betreut. Denn wie wichtig es für das Immunsystem und Herz-Kreislauf-System ist, aktiv zu bleiben, liegt auf der Hand“, erklärt der ehemalige Leistungssportler Nick Bolli, der einen Mrs.Sporty Club in Luzern betreibt. „Wir sind alle sehr gut auf die Wiedereröffnungen am 11.05.2020 mit Schutzkonzept vorbereitet“, so Nick Bolli weiter.

Mit der Kombination aus funktionellem Training und dem Einsatz von digitalen Smarttrainer-Stationen lassen sich in Mrs.Sporty Boutique-Fitness-Clubs strenge Auflagen zu Abstandsregelungen, Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen sehr gut umsetzen. „Funktionelles Training ist enorm effektiv, denn hier werden in Bewegungsabläufen, im Stehen unter Einsatz des eigenen Körpergewichts, mehrere Muskelketten trainiert“, erklärt die Osteopathin Doris Eggel, die seit 2016 ihren Boutique-Fitness-Club in Bern zusammen mit Priska Grunder erfolgreich betreibt. „Mit ausreichend viel Abstand verteilen sich in allen Mrs.Sporty Clubs unsere digitalen Smarttrainer-Stationen, die jedem Mitglied ihre individuellen Übungen aufzeigen“, erklärt Doris Eggel weiter. Fitnesslandschaften aus verschiedenen Geräteparks, die man von normalen und grossflächigen Studios kennt, gibt es in den 14 Frauenfitnessclubs nicht. Ein qualifizierter Fitnesstrainer begleitet die Workouts mit vier Mitgliedern im Club – natürlich mit ausreichend viel Abstand und ohne Körperkontakt. Mit fest vereinbarten Trainingsterminen wird der Einlass gesteuert und kontrolliert. So können bei Bedarf auch Infektionsketten nachvollzogen werden. Auch Schutzmasken werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Flexibles Fitnessangebot mit Wiedereröffnung

Mithilfe der Mrs.Sporty One App, 30-minütigen Live-Trainingssessions, Express-Workouts und Webinaren für die Umsetzung einer ausgewogenen Ernährung halten sich weiterhin die Mitglieder zuhause fit, die noch nicht in einen der 14 Boutique-Fitness-Clubs kommen können oder wollen. Dieser Service inklusive der Beratungsleistungen und Betreuung durch Club-Trainer*innen wird auch nach der Wiedereröffnung aller Clubs aufrechterhalten. Die Online-Fitness- und Ernährungsplattform Mrs.Sporty@home, wird von Mitgliedern flexibel zuhause oder von unterwegs genutzt. 


DOWNLOAD PDF

Fragen? Feedback? Kontakt für Franchise-Interessenten:

zum Formular

Sie haben Interesse ein Fitnessclub in der Schweiz mit dem Mrs.Sporty-Konzept in einer Partnerschaft zu gründen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an! 
E-Mail: franchise@remove-this.mrssporty.com
Persönliche Beratung: +41 (0)79 137 38 59